error
Mit kleinen Schritten zum Erfolg

Mit kleinen Schritten zum Erfolg

Viele Menschen stecken sich sehr große Ziele, welche womöglich noch in weiter Ferne liegen. Nach einiger Zeit beginnt das Feuer der Begeisterung immer kühler zu werden und die Hürden auf dem Weg zum Ziel scheinen unüberwindbar. Es fehlt die Motivation und man tut nur mehr das Nötigste. Irgendwann überwiegt der Frust, es fehlt der notwendige Antrieb und man gibt auf.

Warum ist das so? Wie kannst du das verhindern? Ein kleiner Mental Coaching Trick hilft dir dabei:
Grundlage für das Erreichen unserer Ziele ist ein hohes Maß an Motivation und Begeisterung. Damit diese Gefühle konstant gewährleistet sind, brauchen wir immer wieder Zwischenziele, auf die wir uns freuen können.

Schritt 1: Zwischenziele
Teile dein Vorhaben in kleinere Abschnitte auf und fixiere schon in deiner Planung konkrete Zwischenziele. Damit kannst du deine Begeisterung aufrechterhalten und mit deiner Vorfreude auf dein Zwischenziel, das für dich erreichbar nahe ist, bleibst du für deine Zielsetzung fokussiert und motiviert. Der riesengroße, scheinbar unbezwingbare „Berg“, den du vor dir siehst, wird mit Zwischenzielen wesentlich kleiner. Die Folge davon: Du verlierst nicht den Mut und damit auch nicht dein Ziel aus den Augen.

Schritt 2: Belohnungen
Belohne dich regelmäßig nach dem Erreichen deines Zwischenzieles und berücksichtige dies ganz bewusst in einer Planung! Denke nicht, dass deine Leistung etwas Selbstverständliches ist, was keine Belohnung verdient.
Im Unterbewusstsein spielen Belohnungen bei jedem Menschen eine wichtige Rolle. Wissenschaftler der Hirnforschung haben herausgefunden, dass im Gehirn jedes Menschen zumeist unbewusste Belohnungsprozesse ablaufen. Durch die entstehenden Hochgefühle, die vom Botenstoff Dopamin im Gehirn ausgelöst werden, wirst du unbewusst immer wieder dazu animiert, dieses Erlebnis zu wiederholen. Als Folge davon bist du motivierter, für die Erreichung deines Zieles auch gewisse Hindernisse in Kauf zu nehmen.
Welche Erlebnisse und Handlungen zu einem Wohlgefühl und einer Verstärkung des Dopamins führen, kann bei Menschen ganz unterschiedlich sein. Belohne dich mit einem leckeren Essen, einer Entspannungsmassage, einem Kurztrip übers Wochenende oder einfach nur mit einer Tasse Tee oder Kaffee. Deine Belohnung, die für dich persönlich angemessen ist, veranlasst dich also weiterhin so zu handeln und somit weiter dein Ziel zu verfolgen, um wieder in Genuss dieser Belohnung zu kommen.

Wenn du bei der Umsetzung für das Erreichen deines persönlichen Zieles meine Hilfe in Anspruch nehmen möchtest, dann kannst du HIER ein erstes, kostenloses Kennenlern-Gespräch vereinbaren.

Add your comment or reply. Your email address will not be published. Required fields are marked *