Mental Training Tirol Mental Coaching Innsbruck

Allgemeine Geschäftsbedingungen Coaching und Beratung

1. Allgemeine Bestimmungen

Armin Reindl führt Coaching und Beratung gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen Armin Reindl und dem Auftraggeber, im Folgenden „Kunde“ genannt. Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

2. Vertragsabschluss und Leistungen

Der Vertragsabschluss kommt zustande durch beidseitige Unterzeichnung eines Coaching-Vertrags, in dem Leistungsumfang und Modalitäten geregelt sind. Angebote über Leistungen sind bis zum Vertragsabschluss unverbindlich.

3. Zahlungsbedingungen

Es gelten die bei Vertragsabschluss vereinbarten Preise. Rechnungen sind unverzüglich und ohne jeden Abzug fällig. Bei verspäteter Zahlung behält sich Armin Reindl das Recht vor, bankübliche Zinsen und Mahnspesen zu verrechnen.

4. Rücktrittsrecht und Ausfallvergütung

Dem Kunden steht nach Maßgabe folgender Bestimmungen ein Rücktrittsrecht zu.
Bei Abbruch des Coachings vor dem vertraglich vereinbarten Ende durch den Kunden wird diesem eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von 50% des Honorars der nicht konsumierten Einheiten verrechnet.

Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Bereits in Anspruch genommene Leistungen sind unabhängig davon zu bezahlen.
Bei nicht in Anspruch genommenen, fest vereinbarten Coaching-Terminen hat der Kunde dem Coach eine Ausfallvergütung als Schadenersatz in voller Höhe des vereinbarten Stundensatzes zu zahlen. Sagt der Kunde den Termin mindestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin ab, entfällt die Ausfallvergütung.

5. Verantwortung des Coaches und des Kunden

Verantwortung des Coachs:
Der Coach wird die eingesetzten Methoden und Techniken dem Kunden zu jedem Zeitpunkt des Coachings erläutern sowie auf mögliche Risiken und Ergebnisse hinweisen.
Insbesondere sei darauf hingewiesen:
Coaching schafft eventuell neue relevante Beziehung im Leben des Kunden. Der Kunde experimentiert häufig mit dem neuem Kontaktverhalten, die Umgebung gerät dadurch in einen Lernprozess. Dieser kann positive oder negative Auswirkungen haben.
Alle Informationen werden vom Coach vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Sie dienen lediglich dem vereinbarten Coaching-Verhältnis. Die Informationsweitergabe an Dritte bedarf der schriftlichen Zustimmung des Kunden.
Über das Coaching wird vom Coach ein Protokoll geführt, um den Verlauf und den Fortschritt zu dokumentieren (dies dient dem Schutz beider Parteien).

Verantwortung des Kunden:
Ein Coaching beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Der Coach macht in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass Coaching ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und ein bestimmter Erfolg nicht versprochen werden kann. Der Coach steht dem Kunden als Prozessbegleiter und als Unterstützung bei eigenen Entscheidungen und Veränderungen zur Seite – die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Kunden geleistet.
Der Kunde sollte daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation auseinanderzusetzen und sich persönlich zu verändern. Der Kunde ist für seine physische und psychische Gesundheit sowohl während der Sitzung als auch in der Phase zwischen den Terminen in vollem Umfang selbst verantwortlich. Sämtliche Maßnahmen, die der Kunden aufgrund des Coachings durchführt, liegen in seinem eigenen Verantwortungsbereich.

6. Haftung

Jeder Kunde trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coaching-Sitzungen und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Das Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.
Da der Erfolg von Coaching-Leistungen zu einem großen Teil von der Mitarbeit des Kunden abhängt, übernimmt Armin Reindl keine Haftung für einen mit der Leistungserbringung beabsichtigten Erfolg.

7. Copyright

Alle Kunden ausgehändigten Unterlagen sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen gehört allein Armin Reindl. Der Kunde ist berechtigt, die im Rahmen der gebuchten Leistungen erhaltenen Unterlagen und Informationen für eigene Zwecke zu nutzen. Dem Kunden ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Armin Reindl ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.

8. Schlussbestimmungen

Als Erfüllungsort und Gerichtstand wird, soweit rechtlich zulässig, Bezirksgericht Silz vereinbart. Es gilt das Recht der Republik Österreich.
Ergänzend gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Coachs, die der Kunde zur Kenntnis genommen und akzeptiert hat.
Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollten sich in dem Vertrag Lücken herausstellen, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung eventueller Lücken soll eine angemessene Regelung gelten, die, soweit rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Vertragspartner nach dem Sinn des Vertrages gewollt haben.